Zum Inhalt springen

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Artikel: Tiny Family Die Familie Jung

Tiny Family Die Familie Jung

Tiny Family Die Familie Jung

Was isst Bäckerfamilie Jung zum Frühstück?

v.l.n.r: Cynthia, Lucie, Jens und Carl Jung. Fotos: Sibylle 

Nach gefühlten fünf Minuten am Bürotisch oben drin beim John Baker Stadelhofen waren sich Jens und ich einig; Ich durfte für mein Einfrau-Start-Up seine Backstube benutzen. Mindestens zwei Fliegen auf’s mal, denn so konnte ich zum Rösten die Restwärme des Ofens auskosten und an der Zürcher Pole-Position meine ersten Granola-Päckli verkaufen! Nach mehr als vier bereichernden Jahren packten ich und mein inzwischen herangewachsenes ‘TINY-TEAM’ vor einem Jahr schweren Herzens die Schüsseln, um uns ein wenig mehr Platz zu schaffen - die Zusammenarbeit ist geblieben. Danke Jens (aka Jimmy) für’s stetige Mentoring und die Inspiration, seinen Werten treu zu bleiben!

Sibylle: Cynthia und Jens, wie seid ihr mit der TINY FACTORY verbunden?

Jens: Sibylle ist auf mich (ich gründete John Baker 2013) zugekommen und hat in unserer Backstube einige Jahre ihr knuspriges Granola gebacken. Ich war sofort begeistert von der Qualität ihres Granolas.

Was sind eure Morgenrituale?

Jens: An einem Arbeitstag stehe ich früh auf und verpflege mich in der Bäckerei. Wenn ich aber mit der Familie aufstehe ist das Frühstück ganz wichtig. Es wird wild abgewechselt zwischen Ganola, Konfi-Brot und Porridge. Hauptsache süss ;-). Sobald alle etwas zu Essen vor sich haben, mache ich mir einen Kaffee. Cynthia: seit wir Kinder haben, brauche ich keinen Wecker mehr. Morgenritual gibt es für mich keins...ich bin froh, wenn ich sanft und nicht bereits im Morgengrauen geweckt werde und meine Laune in der Folge einigermassen gut ist. Wenn ich mit den Kindern am Morgen alleine bin (Jens verlässt das Haus jeweils früh), frühstücken wir zusammen, die gemeinsame Zeit, um in den Tag zu starten ist mir wichtig, bevor es dann in die Krippe geht und ich mich meinem Studium widme, oder wir den Tag gemeinsam verbringen.

Welche Sorte TINY FACTORY GRANOLA geniesst ihr am liebsten und wie zubereitet ?

Jens: Ich bin Purist und mag darum das Classic. Die frischen Früchte kommen saisonal dazu, je nach dem, was es im Bio-Laden bei uns ums Eck gerade gibt. Cynthia: Ich und auch die Kinder mögen Sour Cherry am liebsten, unbedingt mit dem nature Bio Joghurt aus der Migros, das ist so schön cremig und ausgewogen im Geschmack. Im Sommer passen Erdbeeren perfekt dazu.

"Ich bin Purist und mag darum das Granola Classic."

Sie legen viel Wert auf Reduktion, bio und saisonal: die Familie Jung ☺︎

The Tiny Factory in 3 Stichworten:

  • Ausgewogen und spannend im Geschmack
  • Frisch und knusprig
  • Lokal, Nachhaltig, Persönlich
MEHR INFOS ÜBER JOHN BAKER

WEITERE BLOG POSTS

Tiny Family Lea & Alva

Tiny Family Lea & Alva

Ein Interview mit Lea aus der TINY-FAMILY

Weiterlesen
Tiny Family Paul Jenni

Tiny Family Paul Jenni

Bis heute tut sich mein 90-jähriger Vater zwar ein bisschen schwer mit der Definition Granola, dem “Flöcklidings”, wie er sagt, dass es die TINY FACTORY überhaupt und auch dank ihm gibt, hat ihn be...

Weiterlesen